Restaurant Koinonia

Wien 8, Albertgasse 39

Umbau einer ehemaligen Supermarkt-Filiale in ein Restaurant.

In den Räumlichkeiten einer ehemaligen Supermarktfiliale wurde auf ca. 250 m² ein koreanisches Restaurant mit Schauküche errichtet. Es wurden alle nichtragenden Zwischenwände entfernt, alter Putz zum Großteil abgeschlagen, um das Mauerwerk in seiner ursprünglichen Form wirken zu lassen. Teilweise kamen alte Stuckleisten zum Vorschein, welche erhalten blieben.

Durch den Einbau einer Zwischendeckenkonstruktion aus Stahlträgern konnte über einem Teilbereich des Lokals eine Galerie errichtet werden.

Besonders gelungen ist der Einsatz von modernen innenarchitektonischen Elementen, wie das lasergeschnittene Stahlgeländer, der hinterleuchtete Metallvorhang und die schwarze Bar mit gelb beschichtetem Stahlbord, welche einen spannenden Kontrast zu den über 100 Jahre alten Räumlichkeiten des Jugendstilhauses bilden.

Das Lokal bietet 130 Sitzplätze auf 2 Ebenen.